Chronik

Chronik:

Am 09.06.1998 wurde die Karnevalsgesellschaft Echte Frönde in der Gaststätte „ Zur Mühlenstube“ gegründet. Die Vereinsfarben sind grün-gelb.

Nach der Gründerversammlung am 09.06.1998 wurde eine Satzung erstellt und diese beim Amtsgericht Eschweiler eingereicht, so dass eine Eintragung in das Vereinsregister am 05.11.1998 erfolgte.

Die Patengesellschaft ist die Karnevalsgesellschaft Büsbach.

Am 19.10. 1999 erfolgte die Aufnahme ins Karnevalskomitee der Stadt Stolberg und am 20.12.1999 die Aufnahme in den Bund Deutscher Karneval.

Der 1. Vorstand lautete wie folgt:

1. Vorsitzender : Jürgen Werken

Geschäftsführerin : Dagmar Krott-Weimann

Schatzmeister : Dirk Förster

Kommandant : Jürgen Werken

Beisitzer : Dieter Baumanns

Fahnenträger : Mathias Foerster

Kinderfahnenträger waren Pascal Krott-Weimann und Michael Foerster.

Gründungsmitglieder waren: Mathias und Beate Foerster, Gabi und Jürgen Werken, Melanie Wilting, Lars Koch, Dagmar und Roland Oberhäuser, Dieter und Bettina Baumanns, Edith und Rolf Wilting, Marga und Dirk Förster.

Der Gründerorden zeigte reichende Hände zum Zeichen der Freundschaft.

Die Kinder waren: Michael und Sonja Foerster, Bianca und Pascal Krott-Weimann, Natascha Wilting.

Der 06.11.1998 fand zum ersten Mal ein Ordensfest statt, zu dem Freunde und inaktive der KG eingeladen waren.

Am 08.11.1998 fand ein Vorstellfrühschoppen in der Gaststätte Conzen statt. Ab 11.00 Uhr wurden erstmals die schmucken grün-gelben Uniformen präsentiert, die an die Kölner Ehrengarde angelehnt waren.

Im Jahre 1999 konnte man 17 aktive Mitglieder und 64 inaktive Mitglieder verbuchen.

Ebenfalls gab es zwei Tanzgruppen im Kinderbereich im Alter von 5-14 Jahren. Eine Tanzgarde von 7 Personen ab 16 Jahren.

Im ersten Jahr nach der Gründung wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Diesem gehörten an:

1. Vorsitzender: Dirk Förster

Geschäftsführerin: Dagmar Krott-Weimann

Schatzmeisterin: Bettina Baumanns

Kommandant: Lars Koch

Jugendleiterin: Marga Förster

Trainerin der Garde: Tanja Freialdenhoven

Beisitzer: Dieter Baumanns

Es tanzten für die Karnevalsgesellschaft

Tanzpaar : Marga und Dirk Förster

Große Marie : Melanie Wilting

Kindertanzpaar : Natascha Wilting und Pascal Weinmann

Kindermariechen : Janina Keulen

Jugendmariechen : Bianca Krott

Am 06.11.1999 wurde ein zweites Ordensfest in der Mühlenstube gefeiert. Man konnte jede menge Zuwachs verbuchen.

Der 30.01.1999 gab Anlass zum 1. karnevalistischen Frühschoppen der im Industriemuseum Zinkhütter Hof gefeiert wurde.

Die Tanzgarde wurde 1999 mit 7 Personen gegründet:

Sabrina Resch, Andrea Schmitz, Nadine Schäfer, Melanie Wilting, Tanja Keldenich, Marga Föerster

Man konnte ein neues Jugendmariechen vorstellen: Jennifer Lambertz.

Im Januar1999 kamen an Kindern dazu: Nathalie Hugo, Carina Kever, Daniel Kever, Janina Keulen ,Stefanie Keulen

Am 30.01.2000 fand in der Kaserne Donnerberg der 2. karnevalistisch Frühschoppen statt.

Im Februar 1999 wurden die Krawallsmöhnen gegründet aus Spaß an der Freud. Sie wollten nur einmal tanzen zur Sessionseröffnung, daraus wurde aber viel mehr….

Die ersten Möhnen waren:

Ruth Vent, Gaby Werken, Dagmar Oberhäuser, Michaela Kever, Brigitte Keldenich, Beate Foerster.

Am 01.07.2001 wurde auf der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt.

1.Vorsitzender : Ferdinad Königs-Keldenich

Geschäftsführer: Dirk Förster

Schatzmeister : Josef Keulen

Jugendleiterin : Marga Förster

Kommandant : Rolf Wilting

Im November 2001 wurden auf der Sessionseröffnung die neuen Damenuniformen vorgestellt.

In den weiteren Jahren bekam die KG immer mehr Zuwachs, so dass man einige Gruppierungen aufweisen konnte.

Am 27.03.2004 wurde ein neuer Vorstand gewählt, zu diesem zählten

1.Vorsitzender: Ferdinad Königs-Keldenich

Geschäftsführerin : Monika Andrich

Schatzmeister: Wolfgang Müller

Jugendleiterin : Brigitte Keldenich

Kommandant :Rainer Andrich

Die Wende:

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17.07.2004 wurde ein neuer

Vorstand gewählt.

1. Vorsitzender : Wolfgang Müller

Geschäftsführerin : Beate Förster

Schatzmeisterin : Susanne Bree

Der erweiterte Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

Kommandant : Rolf Wilting

Jugendleiterin : Andrea Müller

Beisitzer: Stefanie Müller, Sonja Foerster,

Pressewart: Michaela Kever

Kassenprüfer : Toni Bildstein , Herr Icic

Am 31.10.2004 feierte die Gesellschaft zum ersten Mal einen Beförderungsappell in der Mühlenstube. Jeder Uniformierte erhielt an diesem Abend die Schulterklappen die seinen Rang würdigen, die uniformierten Frauen hingegen erhielten die entsprechenden Embleme die auf den Jackenärmel unter den Vereinwappen befestigt wurden.

Viele Neuerungen kamen auf die Gesellschaft zu ,welche der 1. Vorsitzende Wolfgang Müller einführte und dann im Vorstand beschlossen wurden.

Auf der Sessionseröffnung 2004 stellte man eine Jugendfahne vor. Ebenfalls wurden Hausfahnen angeschafft.

Im Jahre 2005 wurde auf der Jahreshauptversammlung Andrea Müller zum Kommandanten gewählt.

Auf der Jahreshauptversammlung 2006 wurde aufgrund eines Antrages vorgeschlagen das Amt des Kommandanten durch das Amt eines Präsidenten zu ersetzen.

Somit wurde Andrea Müller für das Amt vorgeschlagen und auch gewählt.

Im Jahre 2005 gab es weitere Neuerungen in der Gesellschaft.

Es wurde eine Sponsorentafel gefertigt. Dort können sich Sponsoren und Gönner

gegen kleines Geld präsentieren und werben.

Ein Soldbuch für die Uniformierten wurde eingeführt. Dort wird festgehalten welchen Rang jemand hat, wann er befördert wurde und welche besondere Auszeichnung jemand hat.

Ebenfalls bekam jedes uniformierte Mitglied einen Gesellschaftsorden, welcher auch Halsorden genannt wird und auf der Uniform getragen wird.

Auch einen Eid gab es, welcher auf dem Beförderungsappell von jedem neuen Mitglied verlesen werden muss. Ein inaktives Mitglied Udo Kaiser war maßgeblich an dem Entwurf des Eid´s beteiligt.

Im Jahre 2006 fand das 1. Kinderfest der KG statt.

Im Franziskuskeller feierten viele kostümierte Kinder einen ausgelassenen Nachmittag.

2007 fand das 2. Kinderfest ebenfalls im Franziskuskeller statt.

Aufgrund der kurzen Session 2008 fiel das Kinderfest in dem Jahre aus.

Aber 2009 starteten die Kinder wieder durch, nicht aber im Franziskuskeller, sondern im Gemeindezentrum Frankental, welches eine tolle Bühne hat. Somit konnten wir auch befreundete Gesellschaften mit größeren Jugendabteilungen einladen.

Aufgrund des anstehenden Jubiläums findet in 2010 auch kein Kinderfest statt.

Gefallen fand man an dem 2 Jahresryhtmus, und man einigte sich darauf das Kinderfest nun noch alle zwei Jahre stattfinden zu lassen.

Im Jahre 2007 am 22.04.07 fanden tonusgemäße Wahlen statt.

Der geschäftsführende Vorstand wurde in seinem Amt bestätigt.

1.Vorsitzender: Wolfgang Müller

Geschäftsführerin: Beate Förster

Schatzmeisterin : Susanne Bree

Präsidentin : Andrea Müller

Im erweiterten Vorstand wurden Sebastian Müller zum Zeugwart, Stefanie Müller Beisitzer, Esther Plum Beisitzer, Günter Janser und Toni Bildstein gewählt.

Auf dem Frühschoppen im Januar 2009 wurde unsere Präsidentin mit einer Präsidentenkette

ausgezeichnet. Da die 1. Präsidentenkette durch zweifelhafter Weise nicht mehr aufzufinden war, gaben sich Karl-Josef Bouge`, Nicole Klein und Jakob Bündgen große Mühe etwas identisches zu finden. Auf der Kette befindet sich das Vereinswappen eingefasst in einem Lorbeerkranz und einem silbernen Stern.

In der Session 2007/08 wurde ein Ehrensenat gegründet.

Die ersten Ehrensenatoren waren Karl-Heinz Frantzen, Karl-Josef Bouge´, Ferdinand Gatzweiler und Hans Josef Wellmann. Im nächsten Jahr kamen Hildegard Nießen, Dieter Wolf, Manfred Steffens dazu. Nun schrieb man die Jubiläumssession und man hatte das Bedürfnis zum 11 jährigen Jubiläum auch 11 Ehrensenatoren aufzuweisen.

So machte man sich auf die Suche und man wurde fündig. Es gesellten sich noch dazu Dieter Käsmacher, Lothar Janiec´, Hans Jürgen Kaußen und Iris Braun.

Nun waren sie komplett und präsentierten sich auf der Sessionseröffnung voller Stolz.

Zur Anschaffung einer Standarte fasste man das 11 jährige Jubiläum ins Auge.

Aus eigener Kraft diese Anschaffung zu stemmen erwies sich als etwas schwierig.

Einen kleinen Start hatte man bereits, denn ein inaktives Mitglied Toni Bildstein und Prinz Udo I. und Prinzessin Melanie Schroif gaben einen Teil dazu.

Eine Anfrage des 1. Vorsitzenden beim Ehrensenat bezüglich einer Standarte fand dort großen Anklang. Der Senat finanzierte den Hauptanteil und machte es somit möglich das die KG Echte Frönde ab der Session 2009/2010 über eine Standarte verfügt.

Zum Standartenträger wurde auf dem Beförderungsappell am 12.09.2009 Dieter Paland ernannt. Er trägt von nun an die Standarte mit Stolz und Ehre der Gesellschaft voran.

Um die Chronik bis zum heutigen Tage zu aktualisieren geben wir noch folgendes bekannt.

Auch ein Karnevalsprinz ist aus unseren Reihen entsprungen. Am 07.11.2009 wurde Udo I. (Schroif) und Melanie zum Prinzenpaar der Löstige Wölleklös proklamiert. Nur ausgeliehen wurde Udo, da man ihm seinem innigsten Wunsch nicht abschlagen konnte, einmal Prinz zu sein.

Wir hoffen Udo nach seiner Regentschaft wieder als Gardist der Echte Frönde begrüßen zu können.

Am 09.01.2010 findet in der Mühlenstube ein Empfang anlässlich des Jubiläums statt. Eingeladen werden die Präsidenten und Vorsitzender der befreundeten Gesellschaften, Sponsoren und Gönner.

Erstmalig und auch erst wieder zum nächsten jecken Jubiläum findet ein Festumzug statt.

Am 10.01.2010 startet der Umzug von der Mühle aus Richtung Salmstraße, Rathausstraße Kaiserplatz, Grüntalstraße, Sonnentalstraße, Rathausstraße und von dort wieder zurück zur Stadthalle. Alle teilnehmenden Gesellschaften und Musikzüge werden in die Stadthalle einmarschieren und bei einem kleinen Programm mit den Echten Frönden feiern.

Natürlich ist auch die Stolberger Bevölkerung ganz herzlich dazu eingeladen.

Der Jubiläumsfrühschoppen findet am 17.01.2010 im Jugendheim Münsterbusch statt.

Ein tolles Programm erwartet die Gäste, die hoffentlich wieder zahlreich erscheinen.

Ab dem 26.01.2010 wird in der Sparkasse Stolberg Rathausstraße eine Ausstellung zu sehen sein. Wir haben uns bemüht 11 Jahre zusammen zufassen und darzustellen.

Nachdem man das Jubiläumsjahr erfolgreich hinter sich gebracht hatte, ging es auch mit großen Schritten der weiteren Entwicklung des Vereins entgegen.
Es wurden tolle Sessionseröffnungen gefeiert, großartige Frühschoppensitzungen gehalten und viele neue Freundschaften geknüpft.
Für die Kinder wurden weiterhin viele Aktivitäten durchgeführt zu erwähnen wäre z.B. die vom Jahr 2014, ein dreitägiges Zeltlager in der Eifel.
Im April 2013 wurde turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt.
Unser langjähriger Vorsitzender Wolfgang Müller gab das Amt des Vorsitzenden an Udo Schroif ab. Neue Geschäftsführerin wurde Andrea Müller, die auch weiterhin das Amt der Präsidentin weiterführt. Neue und alte Schatzmeisterin ist Susanne Bree.

Im Januar 2013 verabschiedeten wir unsere langjährige große Marie Stefanie Müller die nach 20 Jahren aktiver Tanztätigkeit aufhörte. Mit Glück konnten wir auch eine neue Marie vorstellen Katrin Hilse.
Weiterhin trifft man uns auch das ganze Jahr über z.B. beim Schützenfest, bei der Stadtparty oder beim Plätzchen backen im Advent bei Möbel Kaesmacher.
Besondere Beachtung schenkt man Einladungen befreundeter Gesellschaften oder Gruppen, deren Kontakt besonders gepflegt wird.
Da die heutige Zeit den Vereinen alles etwas erschwert , sei es personell oder finanziell, hoffen wir weiterhin auf Zuwachs um das Brauchtum erhalten zu können.